Mit Sojamarinade glasierter Schweinebauch an Apfelpüree

Beschreibung

Fein püriert und mit Äpfeln, die eine leichte Säure und Süße haben – so schmeckt das Apfelpüree wie ein Traum. Kombiniert sich sehr gut zum Schweinebauch.

Rezept-Typ: 
Alle Rezepte
Hauptspeise
Schwierigkeitsgrad: 
Etwas aufwendiger

Zutaten

1 kg
Schweinebauch
2  
große Knoblauchzehen
1 TL
Chiliflocken
2 TL
Fünf-Gewürze-Pulver (asiatische Gewürzmischung)
1 TL
Chiliflocken
2 TL
Sojasoße
1 TL
Honig
2 TL
Erdnussöl
   
Salz und Pfeffer
  Bnd.
Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Lauch, Zwiebeln)
4  
Äpfel der Marke kochenmitaepfeln.de®
1  
Zitrone ausgepresst
1⁄10 l
Apfelsaft
   
Pfeffer

Zubereitung

  1. Für das Apfelpüree die Äpfel waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  3. Zusammen mit dem Apfelsaft in einen Topf geben, zum Kochen bringen, fein pürieren und mit Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  5. Die Knoblauchzehen schälen und auspressen.
  6. Zusammen mit dem Fünf-Gewürze-Pulver, den Chiliflocken, der  Sojasoße, dem Honig und dem Erdnussöl sowie dem Salz und dem Pfeffer zu einer Marinade vermischen.
  7. Den Schweinebauch auf der Speckseite in 1-cm-Abständen mit einem scharfen Messer einschneiden.
  8. Die Marinade mit den Händen gut in das Fleisch einmassieren.
  9. Den Schweinebauch über Nacht oder mindestens fünf Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  10. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  11. Das Suppengemüse derweil würfeln und auf ein Backblech legen.
  12. Darauf den Schweinebauch mit der Speckseite nach oben geben. Bei 250 Grad 20 Minuten braten.
  13. Danach die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und 40 Minuten weitergaren lassen. Mit einer Gabel prüfen, ob das Fleisch weich und die Kruste schön knusprig geworden ist.
  14. Das Fleisch aufschneiden und mit dem kalten Apfelpüree servieren.

Zusammenfassung

Menge
Personen
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochdauer
1 Stunde
Gesamtzeit
1 Stunde, 15 Minuten